You are currently viewing Wie alles begann…
Blogpost Nr.1

Wie alles begann…

  • Beitrags-Kommentare:2 Kommentare

… und alles beginnen wird.

Wir wis­sen nun, wo wir am 1. Juni unse­re Augen öff­nen wer­den und somit offi­zi­ell unser gro­ßes Aben­teu­er begin­nen wird. Es wird an einem für uns sehr beson­de­ren Ort sein: dem Natur­freun­de­haus Boden­see.
Hier haben wir uns näm­lich am 30. April 2017 ken­nen­ge­lernt. Da die­ser Start bis­her nur posi­ti­ves mit sich gebracht hat, sehen wir das als ein gutes Omen an (ja, wir glau­ben ein biss­chen an Schick­sal). Wir haben beim Natur­freun­de­haus dar­auf­hin unzäh­li­ge wun­der­vol­le Stun­den ver­bracht. In den Som­mer­mo­na­ten waren wir vie­le Sonn­ta­ge dort um uns im Boden­see oder mit einem Bio-Eis zu erfri­schen, unzäh­li­ge Run­den Knif­fel zu spie­len und Freun­de zu tref­fen. Vor allem lie­ben wir die saf­ti­gen vege­ta­ri­schen Bur­ger und Kar­tof­fel­wed­ges. Zum Halb­jäh­ri­gen haben wir uns sogar eine Über­nach­tung im Haus gegönnt – zur Fei­er des Tages. Ein Hoch auf die Roman­tik!
Nun ist das Natur­freun­de­haus Mar­kel­fin­gen so groß­zü­gig uns die ers­te und außer­ge­wöhn­li­che Über­nach­tung zu spon­sern. Einen herz­li­chen Dank auch an die­ser Stel­le! War­um die Nacht außer­ge­wöhn­lich sein wird? Wir wer­den in einem Baum­zelt über­nach­ten! Genau, so ein Zelt zwi­schen zwei Bäu­men – direkt mit Blick auf den Boden­see. Geil!

Ach­tung! Hier kommt nun ein klei­ner Info-und Wer­be­block. Dies wird ein Dau­er­wer­be­b­log, da wir in unse­ren Posts die Hin­ter­grün­de zu unse­ren Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten, Equip­ment-Her­stel­lern, Akti­vi­tä­ten­spon­so­ren usw. erklä­ren wer­den.

Wie der Name es schon sagt, ist das Natur­freun­de­haus von und für Natur­freun­de. Aber es gibt nicht nur eines davon… Welt­weit sind es näm­lich über 700! Und nicht nur das – die Natur­freun­de sind ein offi­zi­el­ler Ver­ein. Sie set­zen sich u.a. für nach­hal­ti­gen Tou­ris­mus, Natur- und Kli­ma­schutz ein. Es gibt allei­ne in Deutsch­land 650 Orts­grup­pen, in denen sich Ehren­amt­li­che Stun­de für Stun­de für eine lebens­wer­te Umwelt enga­gie­ren. Die Natur­freun­de gehö­ren mit ihren 350.000 Mit­glie­dern in rund 45 Mit­glieds­or­ga­ni­sa­tio­nen welt­weit zu den größten Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen (NGOs). Wir fin­den das Kon­zept sehr unter­stüt­zens­wert und emp­feh­len des­halb Urlaub im Naturfreundehaus…

Was wir schon alles erle­digt haben

Unse­re To-Do-Lis­te wächst und wächst und wächst. Fol­gen­des haben wir aller­dings schon trotz Voll­zeit­job neben­her orga­ni­siert bekommen:

- Die Web­site und Social Media Kanä­le sind start­klar
- Wir haben ers­tes Equip­ment besorgt
- Woh­nung und ande­re Ver­trä­ge, auch Jobs, sind gekün­digt
- Rei­se­päs­se und Imp­fun­gen sind aktua­li­siert
- Wir haben uns für die ers­te Etap­pe ent­schie­den

Unse­re Auf­ga­ben für die nächs­te Woche

- wei­te­re unlieb­sa­me Büro­kra­tie-Sachen wie Aus­lands­kran­ken­ver­si­che­rung, Rei­se­kon­to, Steu­er­erklä­rung
- wei­te­re Unter­stüt­zer fin­den
- ein Tref­fen mit Zwei­rad Joos

Dan­ke, dass du bis hier­hin durch­ge­hal­ten hast! Wir freu­en uns über einen Kom­men­tar von dir, das Wei­ter­ver­brei­ten unse­rer Idee und hof­fent­lich auch dei­ne Unter­stüt­zung, sie­he dazu unter Mach mit nach. 

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Leo :)

    Ich drü­cke euch die Dau­men, dass ihr die gan­ze Vor­be­rei­tung schafft und dann mit gutem Gewis­sen star­ten könnt!

  2. Carina

    Hola aus Peru!
    Wir fin­den es super was ihr euch vor­ge­nom­men habt, euch so enga­giert und uns an eurer Rei­se Teil haben las­sen wer­det. Das Natur­freun­de­haus ist wahr­lich ein beson­de­rer Ort für euren Start, ger­ne wür­den wir euch zum Abschied win­ken, aber da sind wir noch auf unse­rer klei­nen Rei­se. Statt­des­sen möch­ten wir euch dann ein­fach herz­lich zurück begrü­ßen mit einem lecke­ren Früh­stück, von uns für euch. Lasst euch überraschen.
    Wir wün­schen euch eine gute Vor­be­rei­tungs­zeit, gutes Gelin­gen für eure Plä­ne und natür­lich nur das bes­te für eure Reise.
    Cari­na und Simon

Schreibe einen Kommentar